Bestpreis buchen

Bewertungen

Unser Kundenzufriedenheitsindex

"Sehr Gut" 92% Gesamtbewertung
2918 Bewertungen auf 10 Portalen mehr erfahren

Ein Paradies im Oberallgäu

Winterwandern

Zu Fuß durch die wunderbar verschneite Berglandschaft - die Allgäuer Alpen vor Augen und die frische Winterluft einatmen.

Bergstation Söllereck nach Riezlern

Von der Bergstation der Söllereckbahn geht es zunächst auf einem kurzen und eher flachen Anstieg zur Alpe Schrattenwang.  Folgen Sie nun dem Weg direkt weiter in Richtung Riezlern. Nach einem kurzen und flachen Waldstück erreichen Sie den Grenzübergang nach Österreich und folgen ab hier dem stets sanft bergab verlaufenden Weg durch saftige Wiesen und genießen dabei herrliche Ausblicke in Richtung Kleinwalsertal.
Nachdem Sie dem stets breiten Weg für ca. 1 Stunde auf etwa gleicher Höhe gefolgt sind, beginnt er nun sich steiler und schmäler werdend talwärts zu schlängeln. Nun geht es wieder durch Waldstücke, vorbei an Mittel-Alpe und Bergstüble, die zur erneuten Einkehr einladen, bis hinunter nach Riezlern. Von hier können Sie den Walserbus zurück in Richtung Oberstdorf nehmen und direkt an der Station Söllereckbahn wieder aussteigen.

Höhenwanderweg auf dem Hohen Ifen

Auf diesem herrlichen Rundwanderweg durch die Schneedünen können Sie den Bergwinter in vollen Zügen genießen.
Mit der neuen 6er-Gondel geht es nun hinauf zur Bergstation. Von hier brauchen Sie nur noch der Wanderwegebeschilderung zum Winter-Rundwanderweg folgen. Bereits nach wenigen Metern können Sie die herrliche Aussicht ins Tal genießen, die Sie von nun an fortwährend begleiten wird. Übrigens, dieser Winterwanderweg ist der höchstgelegene Wanderweg (2000 Meter), der per Bergbahn erreichbar ist.
Auf gut präpariertem Weg geht es auf 5 km hinein in eine beeindruckende, eisige Winterlandschaft und an klaren Tagen geht der Blick Richtung Westen sogar bis zum Bodensee und weit in die Schweizer Alpen hinein.